Kneipp Allrounder oder Mini Erfrischungskur

Sebastian Kneipp (1821 – 1897) schrieb schon über das Wasser: „…ein allgemeines Abhärtungsmittel, das gar nichts kostet, recht einfach ist und die herrlichsten Erfolge bringt.“

Die aktuellen Temperaturen laden geradezu ein sich im Freien aufzuhalten. Damit man nicht zu sehr ins Schwitzen kommt ist der „Kneipp Allrounder“ eine Möglichkeit sich abzukühlen. Am schönsten ist das Wassertreten in einem Bach oder Kneipp-Becken. Wenn Sie diesen „Luxus“ gerade nicht zur Hand haben, tut es auch ein Eimer oder die Badewanne.

Ziehen Sie sich die Schuhe  und Socken aus und achten Sie darauf, daß Ihre Füße angenehm warm sind. Nun steigen Sie wie der sprichwörtliche Storch im Salat durchs kalte Wasser. Bei jedem Schritt heben Sie den Fuß ganz aus dem Wasser. Dies machen Sie ein bis zwei Minuten, bzw. so lange wie Sie es als angenehm empfinden. Wenn Sie aus dem kühlen Naß steigen, streifen Sie sich die Füße ab und bewegen Sie sich. Lassen Sie sich von der Sonne wieder erwärmen und spüren Sie wie angenehm dieses kühle Bad ist.

Der Allrounder wirkt wohltuend, erfrischend und heilsam nicht nur bei Nervosität, Stress und Erschöpfung, sondern auch – unter anderem – bei Kopfschmerzen, Einschlafstörungen, bei müden Beinen oder übermäßig schwitzenden Füßen. Für Wanderer ist es eine Mini-Erfrischungskur, die Sie wieder fit für die nächste Wegstrecke macht. Je öfter Sie Wasser treten, desto besser wird es Ihnen gehen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.