Nur ein Blick durchs Schlüsselloch?

Schlüsselloch_BlogBei meinem Artikel „Wenn Türen sich öffnen?“ habe ich die Tür zum Thema Lebensordnung ein bisschen aufgestoßen. Vielleicht stehst du gerade vor großen Entscheidungen und hast schon eine Idee, was dir die Veränderung bringen kann. Du blinzelst, wie ein kleines Kind durch das Schlüsselloch, und doch traust du dich nicht, mit letzter Konsequenz, die Tür zu öffnen und den nächsten Schritt zu tun.

Da fällt mir gerade der Spruch ein: jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt… Wenn du auf den perfekten Moment wartest, wirst du nie dazu kommen, den ersten Schritt zu machen. Du versäumst Gelegenheiten, die sich oft ganz anders zeigen, als du sie dir in deiner Fantasie ausgemalt hast.

Wenn du im Einklang mit deinen Werten lebst, bist du automatisch in deiner Lebensordnung. Dann ergibt sich der Weg von selbst. Du kannst gar nicht mehr anders, als mit Hilfe deiner Intuition Entscheidungen zu treffen, die dich voran bringen. Solltest du jetzt versucht sein mit „ja, aber…“ anzusetzen, und die Frage auf ein mögliches Scheitern hinzielen. Möchte ich dir sagen, wenn du ausgeglichen bist, sozusagen in Balance bist, dann wird auch gelegentliches Scheitern ein Spiel für dich.

Aus meiner jahrzehnte langen Erfahrung mit Urlaubsgästen habe ich Jahr für Jahr bemerkt, dass viele Menschen nicht einmal mehr im Urlaub „abschalten“ können. Sie sind genervt angereist, und die plötzliche Ruhe hat nicht wirklich zur Erholung beigetragen, im Gegenteil. Das „Gspür fürs Leben“ ist abhanden gekommen. Lange Zeit musste man „funktionieren“, mit dem Ergebnis, dass es vermehrt zu einer Ratlosigkeit gekommen ist.

Ich denke, wenn jeder Einzelne sich wieder bewusst auf sich konzentriert und schaut, was er oder sie gerade braucht, ja und auch mal egoistisch mit seinen Bedürfnissen ist, können sich Chancen auftun. Plötzlich reicht es dir nicht mehr aus, „nur“ durchs Schlüsselloch zu gucken, du möchtest mitten drin, in deinem schönen Leben sein. Diese Entschlossenheit hilft dir mit Leichtigkeit Türen zu öffnen, die dir Chancen und Möglichkeiten bereit stellen. Daher ist es wichtig zu wissen, was du brauchst, damit du deine Lebenordnung lebst und nicht die eines anderen.

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

    • Liebe Günter, vielen Dank für dein Feedback.
      Wenn jeder, seine Lebensordnung gefunden hat, kann man WerteVoll miteinander leben. Ich möchte dir hier ein herzliches „vergelt’s Gott“ schicken für deinen Idealismus und Einsatz mit WerteVollLeben.
      Liebe Grüße
      Gabi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.