Bauchgefühl als Coachinginstrument

Sonnenblumen_Jutta

„Bauch und Kopf streiten und die innere Stimme stimmt dem Bauch zu“
…dann hilft raus gehen und Bäume umarmen:-)

Jutta Held habe ich über XING kennen gelernt und da war es ganz speziell ihr Interesse fürs Bauchgefühl, das mich veranlasste sie um ein Interview zu bitten. Jutta lebt im Bayrischen Wald, sie ist Coach und lädt Sie ein, Ihre Heiterkeitsoasen und Freudeinseln zu entdecken und damit Ihren „Er-Lebens-Munskel“ zu trainieren.

Beim Coaching brauchst du viel Feingefühl. Welche Rolle spielt dabei dein Bauchgefühl?
Mein Bauchgefühl oder vielleicht konkreter ausgedrückt meine Sensibilität für Körperempfindungen lässt mich Signale, die körperlich, intuitiv und emotional ausgesendet werden wahrnehmen. Um diese, neben kognitiven Faktoren, kreativ im Coaching-Prozess zu nutzen. Die Sprache des Körpers ist ein wertvoller Wegweiser um das,  was hinter dem Gesagten ist aufzuspüren.

Meine Wahrnehmung, mein Bauchgefühl unterstützt mich Tools, Übungen Methoden aus meinem eigenen Erleben zu entwickeln. Stehe ich vor einer Herausforderung oder bin ich ins Stolpern gekommen, stehe ich mit dem Impuls auf:  Wie kann ich damit umgehen? Was kann mich jetzt unterstützen? Diesen Erfahrungsschatz gebe ich weiter.

Ist das Bauchgefühl nützlich?
Für Menschen die unbedingt eine Begründung für das Fühlen brauchen – hier meine Gedanken dazu:
In B E Z I E H U N G zu sein  – mit sich selbst  und mit anderen.
Körper – Kopf – Fühlen –  Handeln – alles wirkt zusammen. Dies ist der Türöffner zu einem selbstgemäßen Leben. Wir haben die Chance es selbst zu erleben und zu erfahren!
Wie? Mit Geduld und Vertrauen in uns selbst, mit Mut zum Innehalten, um der Veränderung die Tür zu öffnen. Und wir dürfen uns erlauben uns dabei Unterstützung zu holen.

„Impulse für die Lust am Leben“, du bist gerade dabei diesen Blog ins Leben zu rufen. Worum geht es dabei?

Ich möchte meinen Lesern Impulse geben, mit Freude und Leichtigkeit ihren bewegten Alltag selbstgemäß zu gestalten und zu erleben. Es ist die Einladung zum Entdecker der eigenen  Heiterkeits-Oasen und Freude-Inseln zu werden. Den Ehrgeiz zu entwickeln, herauszufinden, wie kann ich in dieser Situation gut für mich sorgen?

Manchmal kann es dafür notwendig sein Gewohnheiten auf den Prüfstand zu stellen, zu diagnostizieren  und zu betrachten, welche nützlich sind und welche ihren Zweck nicht mehr erfüllen oder sogar Unbehagen verursachen. Ich  schreibe hier aus meinem eigenen Erleben und meinen Erfahrungen.

Wie beispielsweise der Impuls, den du als Überschrift gewählt hast, „raus zu gehen und die Bäume zu umarmen“. Er ist aus meinem Erleben entstanden, ich betrachte mich selbst in einer Situation, ich fühle mich, d. h. ich nehme meinen Körper wahr und bemerke mein Kopf diskutiert mit meinem Bauch, meine innere Stimme ist mit im Spiel und stimmt mit dem Bauch überein – was tun bei 2:1 – ich bin in die Natur gegangen, da stand der Baum und da war die spontane Idee ihn zu umarmen und ich habe mich entschieden dem Bauch zu folgen.

Was passiert, wenn du den Stein ins Rollen bringst?
…der Klient bringt seinen Stein ins Rollen – ich unterstütze Ihn dabei.
Wenn der Stein ins Rollen kommt, dann hat sich der Klient in Bewegung gesetzt, entdeckt, dass die Möglichkeit in Alternativen zu denken Handlungsfenster öffnet. Oder um es mit einem Bild zu beschreiben, er räumt seine persönlichen Schubladen aus und entscheidet, wie er neu sortiert. Er hat entdeckt, dass er auf dem Regiestuhl seines Lebens sitzt und Veränderung bei ihm selbst anfängt!

Alexander Lowen hat in seinem Buch Bioenergetik wunderbar beschrieben:
„Wer mit einem verschlossenen Herzen lebt, könnte ebenso gut im Laderaum eines Schiffes auf Kreuzfahrt gehen. Er ahnt und begreift nichts von der Bedeutung, dem Abenteuer, der Erregung und der Herrlichkeit des Lebens.“

Mit meinen Impulsen und meinem Coaching Angebot, wünsche ich mir, Menschen zu unterstützen, die Fenster für die Freude und die Möglichkeiten in ihrem Leben zu öffnen.
Und dazu braucht es den ganzen Menschen – nicht den Kopf allein.

Ich freue mich darauf Menschen zu begleiten, die den Wunsch haben,
– Ihren Stein ins Rollen zu bringen
– Ihren Erfolgsdiamanten zu polieren
– Ihr BusinessNomaden Leben als „Unterwegs-Mensch“ selbstgemäß zu gestalten

Sind Sie neugierig geworden? Mehr dazu können Sie auf dem Impulse-Blog von Jutta Held erfahren. Impulse für die Lust am Leben

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Was für ein tolles Foto – und was für ein tolles Interview! Wenn man etwas zum Coaching liest oder hört, werden oft die Techniken in den Vordergrund gestellt. Wie wohltuend ist es, wenn Sie hier für das Bauchgefühl einstehen.

    Meine Erfahrung ist ebenfalls: Wenn ich – ob in Coachingsituationen, bei generellen Businessentscheidungen oder im Alltag – der Intuition folge, entsteht etwas Gutes daraus. Und das öffnet einen neuen Raum auch für die Klienten.

    Wenn dann die eigene Intuition und die Intuition der Klienten zusammenwirken, können ganz neue Lösungen gefunden werden.

    Für mich war es ein Entwicklungsprozess, dem immer mehr zu vertrauen. Einer der Coaches, von denen ich viel gelernt habe, war dafür sozusagen ein Rollenmodell. Ohne diese Ermutigung wäre es schwerer gewesen.

    Insofern freue ich mich, dass Sie durch dieses Interview Impulse für andere geben, sich mit dieser Thematik auseinanderzusetzen und mehr Kontakt mit ihrer eigenen Intuition aufzunehmen. Denn wir lernen nicht nur mit dem Kopf, sondern ganz viel durch die Beispiele anderer.

    Antworten

    • Liebe Frau Birkner, vielen Dank für das tolle Feedback. Wir sind so sehr von Technik umgeben, dass es Vielen nicht mehr auffällt, dass sie auch in unseren Umgang mit Menschen Einzug gehalten hat.
      Ich denke das ist auch ein Grund, warum Coaches, die den Menschen als solches in den Mittelpunkt rücken positiv aus der Menge herausstechen. Herzliche Grüße.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.